Was verdient ein Busfahrer im Jahr 2022?

Zum 01. Januar 2022 hat sich der gesetzliche Mindestlohn auf 9,82 Euro erhöht. Nach dieser Erhöhung um 22 Cent zu 2021, steigt der Mindestlohn erneut zum 01. Juli 2022 und somit auch für Busfahrer auf 10,45 Euro.

Busfahrer und Busfahrerinnen leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Personennahverkehrs und anderer Formen der Personenbeförderung. Gleichzeitig tragen sie eine große Verantwortung für die Fahrgäste an Bord ihres Busses & Busunternehmen und die allgemeine Sicherheit im Straßenverkehr. Sie gehören deshalb zu den systemrelevanten Berufsgruppen. Wie viel ein Busfahrer im Durchschnitt verdient, welche regionalen Unterschiede es gibt und welche Faktoren sich sonst noch auf das Gehalt eines Busfahrers auswirken, das erfahrt ihr in diesem Blogartikel.

Gehalt Busfahrer / Busfahrerin

In Deutschland liegt das durchschnittliche Gehalt eines Busfahrers bei 25.555 Euro pro Jahr, also 2.129,58 Euro im Monat. Die Rede ist in diesem Fall vom Bruttolohn, von dem noch Steuern und Sozialabgaben abgezogen werden. In jedem Fall gilt der gesetzlich festgelegte Mindestlohn für Busfahrer ebenso wie für alle anderen Arbeitnehmer. Ein geringerer Stundenlohn als 9,82 Euro (Stand seit 1. Januar 2022) ist auch für Busfahrer nicht zulässig. Viele Arbeitgeber zahlen ihren Busfahrern jedoch bereits freiwillig ein höheres Gehalt. Teilweise erhalten diese auch Zuschläge für Nachtarbeit und Arbeitseinsätze an Wochenenden und Feiertagen. Entscheidend für das Gehalt eines Busfahrers ist zudem dessen Berufserfahrung. Mit fortgeschrittener Berufserfahrung steigt in der Regel auch das monatliche Gehalt. Während Berufsanfänger mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1830 Euro pro Monat in ihr Berufsleben einsteigen, können erfahrene Busfahrer bereits 2.500 Euro und mehr pro Monat verdienen.

Eine Besonderheit sind Busfahrer, die bei städtischen und öffentlichen Trägern angestellt sind und nach Tarif bezahlt werden. Hierbei legt der Tarifvertrag die Höhe des Arbeitsentgeltes und eventueller Zuschläge und Sonderleistungen fest. Dieses fällt in der Regel höher als bei Arbeitgebern ohne Tarifbindung aus.

In welchem Bundesland verdient man als Busfahrer am meisten?

Das durchschnittliche Gehalt eines Busfahrers schwankt zudem teilweise regional sehr stark. Mit dem niedrigsten monatlichen Gehalt muss ein Busfahrer in Mecklenburg-Vorpommern rechnen: 1.404 bis 1.842 Euro monatliches Bruttogehalt. Damit ist das Bundesland das Schlusslicht im Gehaltsvergleich für Busfahrer. Ähnlich niedrig fallen die Gehälter in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen aus. Die höchsten Gehälter hingegen erzielen Busfahrer vor allem im Süden und Norden des Landes. In Hamburg liegt der durchschnittliche Monatsverdienst bei 2.024 bis 2.655 Euro. Geringfügig höher fällt das Gehalt mit 2.032 bis 2.666 Euro in Bayern und mit 2.102 bis 2.757 in Baden-Württemberg aus. Spitzenreiter im Ländervergleich ist das Bundesland Hessen, wo ein Busfahrer im Schnitt 2.211 bis 2.900 Euro pro Monat verdient. Alle aufgeführten Werte stellen den monatlichen Bruttoverdienst dar.

Bildquelle: Constantijn Gubbels Photography.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.