Coronavirus COVID-19 – Das solltet Ihr wissen! +++ UPDATE zu den Lockerungen +++ Hinweise zu Busreisen

Liebe Kunden, Partner und Branchen-Kollegen aus der Buslogistik, euch geht es sicherlich ähnlich wie uns. Viele sind immer noch ein wenig verunsichert, wie sie mit den aktuellen Auswirkungen und Beschränkungen durch Corona umgehen sollen. Was ist erlaubt und was ist aktuell verboten?
Daher haben wir im Folgenden einige Informationsquellen, Checklisten & Hinweise zum Umgang mit der neuartigen SARS-CoV-2 Infektion für euch zusammengetragen.

Seit dem 01. Oktober gelten differenzierte Reisehinweise für alle Länder weltweit. Die pauschale Reisewarnung wurde somit aufgehoben. Für die ausgewiesenen Risikogebiete gilt dennoch die Reisewarnung.
Sofern du aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, musst du seit dem 08. August einen Coronatest machen.
Mehr Infos findet ihr auf der Website vom Auswärtigen Amt.

Erste Anlaufstellen – Tagesaktuelle Informationen zu Corona

Offizielle, verlässliche und tagesaktuelle Informationen liefern das Bundesgesundheitsministerium und Robert Koch Institut:


Kann ich aktuell mit dem Reisebus fahren?

Die Antwort auf die Frage lautet: Ja. Erste Lockerungen traten bereits im Mai in Kraft. Seit dem 15. Juni sind touristische Busreisen wieder in jedem Bundesland erlaubt. Natürlich gelten ein paar Einschränkungen, wenn ihr mit dem Bus eure nächste Reise oder Ausflug plant.
Ihr seid euch noch unsicher, ob ihr eure geplante Reise mit dem Bus wie ursprünglich geplant, umsetzen könnt? An dieser Stelle helfen wir euch gerne weiter und unterstützen euch in der gesamten Planung.

Was sollte ich bei einer Fahrt im Reisebus bzw. einer größeren Gruppe beachten?


Tragen einer Mund-Nase Bedeckung
Mittlerweile ist es bundesweit erforderlich in Geschäften und Supermärkten, im öffentlichen Nahverkehr sowie im Fernreiseverkehr einen Mundschutz zu tragen. Wenn du also eine Fahrt in einem Reisebus antrittst, ist es erforderlich einen Schutz, der Mund und Nase bedeckt, zu tragen. Dies kann neben einem Mundschutz auch ein Tuch oder Schal sein. Weitere nützliche Hinweise findest du in unserer Infostrecke.

Hände waschen
Es wird momentan überall wiederholt, aber man kann es sich nicht oft genug sagen. Hände waschen! Die Hände sind die Nummer eins bei der Übertragung von Krankheitserregern.

Abstand
Die räumlichen Gegebenheiten in einem Bus sind naturgemäß etwas enger. Daher kann es bereits helfen, wenn ich beim Ein- und Aussteigen darauf achte, dass ich mindestens 1,5 Meter Abstand zu meinem Nebenmann halte.
Wichtig: Beim Ein- sowie Aussteigen bitte nur die hintere Tür des Reisebusses nutzen!

Rückverfolgbarkeit
Das Robert Koch Institut weist zudem darauf hin, dass die Rückverfolgbarkeit von Kontaktpersonen bei größeren Gruppen oft schwierig ist. In Restaurants ist es mittlerweile üblich, dass man seine Kontaktdaten zur Rückverfolgbarkeit hinterlässt. So wird es auch bei Busreisen gehandhabt. Zudem seid ihr im Reisebus in einer geschlossenen Gruppe unterwegs, was die Rückverfolgbarkeit im Vergleich zu anderen Reiseverkehrsmitteln vereinfacht. Zudem wird das Infektionsrisiko gleichzeitig minimiert.

Kontaktflächen
Eine Busreise ist meist ein geselliges Event und lebt von der Interaktion von Menschen. Auch in Zeiten von Corona ist eine Gruppenreise mit dem Reisebus kein Problem.
Ein bewusster Umgang mit nicht notwendigen Kontaktflächen helfen das Risiko zu minimieren.
Gibt es Alternativen zu Badges, die zur Kennzeichnung und Registrierung der Teilnehmer ausgegeben werden sollten?
Muss ich jede Haltestange anfassen? Kann ich meine eigene Wasserflasche mitbringen? Habe ich Taschentücher dabei? Fragen, die man sich definitiv in der heutigen Zeit stellen sollte.

Das Hygienekonzept für den Reisebus

Sicher Busreisen in Zeiten von Corona, egal ob in großer oder kleiner Gruppe.

Was passiert wenn eine Reise oder Veranstaltung abgesagt wird?

Reise:
Was tun, wenn die geplante Reise nicht mehr stattfinden kann?
1. Informieren Sie sich über die aktuelle Lage im Reiseland. Es kann täglich zu Änderungen kommen!
2. Viele Anbieter im Tourismusbereich bieten bereits kostenlose und flexible Stornierungen für ihre Kunden an. Auch werden Reisegutscheine ausgestellt, die man auch noch im nächsten Jahr einlösen kann. Kontaktiere am besten direkt den Anbieter.
Auch wir bieten dir flexible Stornierungsbedingungen an.
Sprich uns einfach an!

Veranstaltung:

Sofern eine behördliche Anordnung (wie z.B. Veranstaltungen mit einer bestimmten Personenanzahl) vorliegt, stellt dies einen Fall von höherer Gewalt dar. Anders ist es, wenn die Veranstaltung „freiwillig“ abgesagt wird, denn dann greift nicht das Gesetz der höheren Gewalt.
Weitere Tipps zu den Fragen „Wer haftet im Fall einer Veranstaltungsabsage?“ oder „Für welche Schäden haftet der Veranstalter?“ findet ihr hier sowie hier: Beispiel aus der Praxis  (Eventrecht Expertise).

Generell hat die Bundesregierung ein Verbot für Großveranstaltungen mit über 1.000 Personen bis einschließlich 31. Dezember 2020 angeordnet. Bitte beachtet die unterschiedlichen Regeln in den einzelnen Bundesländern.

Auswirkungen des Corona-Virus auf die Wirtschaft

Auch wenn sicher noch niemand sagen kann, wie sich die schnelle Ausbreitung des Corona-Virus tatsächlich auf die Wirtschaft auswirken wird, ist doch sehr sicher, dass es Auswirkungen geben wird. Laut einer Statistik von Statista (Stand: Anfang Oktober) wurden deutschlandweit bereits über 11 Millionen Menschen von März bis Mai in Kurzarbeit geschickt. Im August waren es zuletzt 4,55 Millionen Menschen. Zudem ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im April auf 308.000 Personen angestiegen. Auch das BIP ist im zweiten Quartal um knapp 10% in Deutschland gesunken.
In Bezug auf die globale Wirtschaft geht der IWF (Internationale Währungsfonds) aktuell davon aus, dass die gesamte Wirtschaftsleistung um 4,9% schrumpfen wird.

Unser Fazit zu COVID-19 & Busreisen in Deutschland

Seit dem 15. Juni sind touristische Busreisen wieder deutschlandweit erlaubt. Eine Übersicht dazu findet ihr in unserem Blogartikel. Auch zu den aktuellen Hygienemaßnahmen findest du dort hilfreiche Tipps.

Beachte aktuelle Informationen und die weitere Entwicklung der Lage. Hierbei sind insbesondere die Aussagen der oben genannten Instanzen, wie dem Robert Koch Institut zu berücksichtigen, um eine fundierte, sachliche und faktenbasierte Entscheidung treffen zu können.

Weitere Informationen zu den Auswirkungen auf die Busbranche aufgrund des Coronavirus findet ihr ebenfalls in unserem Blogartikel.

9 Kommentare

  1. Hallo, wir haben Anfang Februar eine Busreise ins Baltikum gebucht. Nun haben wir Angst, da die Hygiene Regeln nicht eingehalten werden können. wegen der Enge im Bus. Er sei fast voll, wurde uns gesagt. Wir wollten kostenlos stornieren,, aber das Busunternehmen erklärte, dass weder Corona noch Risikofaktoren kein Grund zum kostenlosen Stornieren sei.Bei einer Stornierung jetzt bis zum 15.06. fallen Kosten in Höhe von 440,75 Euro an. Überall müssen die Hygiene Regeln eingehalten werden, nur im Bus nicht. Das kann ich nicht verstehen. Ich habe erwartet, dass das Busunternehmen so vernünftig ist und Gruppenfahrten, die außerdem über viele Tage gehen, absagt.

    1. Hallo Frau Schnakenbrock,

      vielen Dank für Ihren Kommetar. Mit dieser Thematik setzen wir uns bereits seit einigen Wochen auseinander. Wir haben die Problematik an die entsprechende Abteilung weitergeleitet und wir melden uns zeitnah bei Ihnen.
      Ein schönes Wochenende und beste Grüße
      das Team von Hanse Mondial

      1. Wir haben vom Verein einen Tagesausflug geplant mit 2 Fûhrungen.Die Führungen dürfen nicht statfinden.Der Verein darf keine Veranstaltungen durchführen. Es würden etwa 50 Personen teilnehmen.
        Wie sind die Regeln ? Ich kann nur auf eigene Kosten Stornieren-sagt das Busunternehmen!
        Es könnte auch keine Anmeldung angeboten werden ,da noch Reisen verboten waren.
        Wie ist die Rechtslage?
        Mit freundlichen Grüßen

        1. Guten Morgen,
          in welchem Bundesland ist der Tagesausflug geplant?
          Vielleicht gibt es die Möglichkeit den Auflug auf ein späteres Datum zu verschieben, um sich die Stornokosten zu sparen?

          Mit besten Grüßen
          das Hanse Mondial Team

  2. Ich habe im April 2020 eine SAT Stammkundenfahrt 2020 nach Bamberg 31.10-02.11.2020 über SAT-Reisen, halle-reisen weltweit, gebucht. Da sich nun Corona erneut verbreitet und ich zur Risiko-Gruppe ( 80 Jahre ) zähle, kommen mir Bedenken an der Teilnahme. Da der Veranstalter die Reise nicht absagt, müßte ich privat stornieren, die Kosten sind allerdings sehr hoch. Was gibt es noch für Möglichkeiten ?

    1. Liebe Frau Henze,
      vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Am besten wenden Sie sich direkt an den Veranstalter, um mögliche individuelle Stornierungsbedingungen zu besprechen.
      Beste Grüße,
      das Team von Hanse Mondial

  3. Da meine Oma gerne mehr zum Thema Busreisen wissen wollte und sie den PC nicht bedienen kann, bin ich echt froh, dass ich diesen Artikel gefunden habe. Die Informationen werden meine Oma interessieren. Jetzt wo ich das alles lese, bin ich auch interessiert.

  4. Was für ein hilfreicher Artikel zum Thema Busreisen! Das ist alles echt gut zu wissen. Die Informationen werde ich mir zu Herzen nehmen für die Zukunft.

  5. Das Thema Reisen mit dem Bus interessiert mich schon seit Längerem. Ich bin immer auf der Suche nach neuen und interessanten Artikeln und Blogs zu diesem Thema. Es ist super, dass ich diesen Blog gefunden habe. Hier findet man echt viele hilfreiche Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.