1×1 der Buslogistik

Du fragst Dich immer wieder, was sich hinter dem Begriff Buslogistik verbirgt? Dann haben wir gute Nachrichten, denn wir bringen in diesem Artikel Licht ins Dunkle. Darüber hinaus teilen wir wertvolle Tipps, interessante Fakten und unser Branchenwissen mit Dir. So kann für Dein nächstes Event in Sachen Mobilität nichts mehr schiefgehen – versprochen!

Was ist eigentlich Buslogistik?

Wir bei Hanse Mondial sprechen immer wieder über das Thema Buslogistik. Daher möchten wir im ersten Schritt erklären, was sich hinter diesem Begriff verbirgt.

Die wichtigsten Säulen der Buslogistik sind:

  • Planungsphase: Wenn Du ein Event vorbereitest und umsetzen möchtest, merkst Du spätestens in der Planungsphase, dass es viele verschiedene Parteien zu koordinieren gilt. Wir kennen das selber und möchten Dir in Sachen Mobilität unter die Arme greifen und die gesamte Planung und Umsetzung von A bis Z für Dein Event abnehmen. Das bedeutet, dass wir im ersten Schritt ein individuelles Mobilitätskonzept für Deinen Bedarf erstellen. Das beinhaltet nicht nur die Gegebenheiten vor Ort zu prüfen, sondern auch die Routenplanung übernehmen und die passenden Fahrzeuge für die optimale Auslastung einsetzen.
  • Koordination vor Ort: Ein entscheidender Vorteil für Dich ist, dass Du Dich nicht um die Abläufe vor Ort kümmern musst. Dank unserer Expertise haben wir bereits viele Großevents abgewickelt und wissen genau auf was es vor Ort ankommt. Dadurch, dass wir mit den Busfahrern 24/7 in Kontakt sind, können wir so auch auf kurzfristige Änderungen eingehen.
  • Nachhaltigkeit: Dieser Punkt ist mittlerweile fast ein Selbstläufer, sollte aber noch mal erwähnt werden. Auf den CO2 Ausstoß eines Events wird heutzutage und auch in Zukunft immer mehr geguckt und da kommen wir ins Spiel, denn die An- und Abreise mit dem Reisebus ist eine sehr nachhaltige Alternative für Deine Gäste. Mehr dazu erfährst Du auf unserer Website.

Wertvolle Mobilitäts-Tipps für Deine Eventplanung

1. Koordination aller Parteien und Fahrzeuge

Eine effektive Buslogistik erfordert präzise Planung und Koordination verschiedener Fahrzeuge, die oft von unterschiedlichen Busunternehmern gestellt werden. Dabei geht es nicht nur darum, Fahrpläne zu erstellen und abzustimmen, sondern u.a. auch externe Faktoren, wie den Verkehr, Pausen der Fahrer und weitere unerwarteten Verzögerungen, mit zu berücksichtigen.

2. Anpassung an Teilnehmern und Gruppengröße

Die Flexibilität, sich an schwankende Teilnehmerzahlen anzupassen, ist entscheidend. Dabei ist die richtige Fahrzeugauswahl, sowie die richtige Anzahl besonders wichtig, um keine Ressourcen zu verschwenden.

3. Nachhaltige Mobilität

In Zeiten des Klimawandels kann gerade die Buslogistik ihren Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen leisten. Im weiteren Verlauf verrate ich Dir wie viel CO2 Emissionen mit dem Reisebus im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln eingespart werden können.

Wie viele Stunden pro Jahr steht Deutschland durchschnittlich im Stau?

Wir kennen es alle: im Stau stehen. Egal, ob auf der Autobahn oder in der Innenstadt. Aber hast Du Dich schon mal gefragt, wieviele Stunden die Deutschen insgesamt im Durchschnitt im Stau standen? Laut ADAC kommt Deutschland auf ganze 427.000 Stunden!

Lösungsansätze gibt es bis dato natürlich schon, aber sind diese wirklich ausreichend?

Eine Teillösung möchten wir Dir heute vorstellen: der Reisebus. Du hast sicherlich schon an der einen oder anderen Stelle gelesen, dass der Reisebus ca. 30 bis 40 Autos von der Straße nimmt. Natürlich kann der Reisebus nicht jede Autofahrt ersetzen, aber in vielen Bereichen stellt der Reisebus bereits eine sinnvolle Alternative zum Auto oder anderen Reiseverkehrsmitteln dar.

Hier findest Du einige Beispiele auf einen Blick:

  • Eventbranche
  • Mitarbeitermobilität
  • Firmenfeiern (Sommerfeste, Weihnachtsfeiern und Betriebsausflüge)
  • Messe-Shuttles

Wie hat sich die Reisebusbranche in den letzten zehn Jahren entwickelt?

Diese Frage beantworten wir in der nächsten Runde. Sei‘ gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert