Packt eure sieben Sachen zusammen

In den letzten Monaten hieß es immer wieder: „Bleibt bitte Zuhause.“ Aufrgund des Coronavirus war es seit Mitte März fast nicht mehr möglich zu verreisen. Jetzt, drei Monate später, kehrt Stück für Stück die Normalität zurück. Reisen wird wieder, zumindest in den meisten europäischen Staaten, möglich sein. Durch die Aufhebung der weltweiten Reisewarnung am 15. Juni für 29 europäische Staaten, können viele somit doch noch pünktlich in ihren Sommerurlaub starten.
Wir haben für euch einen Überblick erstellt, damit ihr wisst in welchem Land, welche Bedingungen gelten. Die Bestimmungen für die einzelnen Bundesländer in Deutschland findet ihr in diesem Blogartikel.

Österreich

Die Grenz-und Gesundheitskontrollen sind für alle Nachbarländer aufgehoben. Eine Ausnahme gibt es jedoch: Für Italien sind die Grenzen nach Österreich weiterhin geschlossen. Hotels, Restaurants und Museen haben bereits geöffnet. Auch Freizeiteinrichtungen dürfen wieder öffnen und Kulturveranstaltungen sind wieder erlaubt. Wenn ihr in einer Gruppe unterwegs seid, ist kein Sicherheitsabstand notwendig.

Schweiz

Die Grenzen zur Schweiz werden am 15. Juni für Touristen geöffnet. Für Hotels und weitere Beherbungsbetriebe, sowie für Schwimmbäder, Zoos, Kinos und Theater gelten besondere Hygienemaßnahmen. Eurem Wanderurlaub in der Schweiz steht also nichts mehr im Wege. Tickets für Transportmittel (Bus, Bahn und Seilbahn) sollten vorab möglichst online gebucht werden, um Schlangen am Schalter zu vermeiden. Wenn ihr einen Wellnessurlaub in der Schweiz geplant habt, ist dies auch möglich, allerdings unter einer Bedingung: es darf sich nur eine Person auf jeweils vier Quadratmetern im Wellnessbereich aufhalten.

Italien

Auch in Italien ist die Reisefreiheit weitestgehend wieder zurück. Die Hotels in Italien nehmen ebenfalls wieder ihren Betrieb auf. Bars, Restaurants und auch Museen empfangen wieder Besucher, Schwimmbäder sind seit Mitte Juni wieder geöffnet. Reisende müssen damit rechnen, dass am Flughafen und weiteren öffentlichen Orten, Fieber gemessen wird. Zudem müssen überall der Mindestabstand und bestimmte Hygienevorschriften eingehalten werden. Daher ist es ratsam immer eine Atemschutzmaske dabei zu haben.
Auch wenn die Grenze aktuell zu Österreich noch geschlossen ist, ist eine Einreise über das Land mit einem Nachweis (z.B. eine Hotelbuchung) möglich.

Spanien

Das Einreiseverbot wird am 21. Juni aufgehoben. Dabei gibt es allerings zwei Ausnahmen: die Landesgrenze zu Portugal öffnet erst am 01. Juli. Zudem wird auf den Balearen derzeit ein Pilotprojekt durchgeführt. Aktuell sind knapp 11.000 Urlauber aus Deutschland auf den Inseln. Das Projekt soll als Vorbereitung auf den erwarteten Touristenansturm dienen.

Frankreich

Ab dem 15. Juni öffnet Frankreich wieder die Grenzen ohne Einschränkungen für Reisende. Unterkünfte für Touristen wurden bereits geöffnet, in Paris allerdings erst ab Ende Juni, da die Hauptstadt sehr stark durch Corona betroffen war.
Restaurants, Cafés und Freizeitangebote dürfen wieder öffnen bzw. angeboten werden. An den Strand dürfen Touristen auch wieder in Frankreich. Wichtig ist zu beachten, dass es regionale Unterschiede bzgl. der Öffnungen und Hygienevorschriften geben kann.

Niederlande

Die Grenzen zur Niederlande sind bereits geöffnet. Campingplätze und Ferienparks folgen ab dem 01. Juli. Restaurants und Cafés sind bereits seit Anfang des Monats geöffnet, allerdings mit bestimmten Hygienevorschriften und weiteren Auflagen.

Belgien

Belgien wird seine Grenzen ebenfalls am 15. Juni wieder für europäische Touristen öffnen. Dann haben auch Restaurants, Cafés und Bars unter bestimmten Auflagen (Öffnung bis 1 Uhr nachts) wieder geöffnet. Zudem sind dann auch wieder Veranstaltungen, vorerst ohne Publikum, wieder erlaubt. Die Personenanzahl soll bis zum 01. Juli dann auf 200 Personen hochgefahren werden.

Griechenland

Ab dem 15. Juni öffnet auch Griechenland seine Grenzen wieder für Europäer. Eine Quarantänepflicht gilt nicht. Der Flugbetrieb wird ebenfalls wieder aufgenommen, allerdings nur in Athen und Thessaloniki. Alle anderen Flughäfen folgen am 01. Juli. An den Flughäfen werden dann nur noch stichprobenartig Corona-Tests durchgeführt. Hotels und Ferienwohnungen öffnen ebenfalls spätestens Ende Juni. Auch der reguläre Fährverkehr zwischen den Inseln wird wieder aufgenommen. Dort herrschen dann Regeln wie begrenzte Passagierzahl und ein vorgeschriebener Mindestabstand. Dieses gilt ebenfalls für Restaurants, Cafés und Bars.

Dänemark

Dänemark wird seine Grenzen ebenfalls Mitte Juni öffnen, allerdings nur für Deutschland, Norwegen uns Island. Für Einreisende gilt es einen Nachweis der Buchung für mindestens sechs aufeinanderfolgende Nächte vorzuzeigen. Eine Ausnahme gilt allerdings: In Kopenhagen darf vorerst nicht übernachtet werden. Dort sind nur Tagesgäste erlaubt. Zudem soll es allen Einreisenden möglich sein, einen Corona-Test durchzuführen.

Schweden

Für deutsche Staatsbürger ist die schwedische Grenzen bereits geöffnet und war auch in den letzten Monaten nicht geschlossen. Das Einreiseverbot gilt allerdings weiterhin für Bürger aus nicht EU-Ländern und für Länder der Europäischen Freihandelszone. Jedoch ist die Anzahl der Flugverbindungen in den letzten Monaten reduziert worden. Die Fährverbindungen von Kiel, Rostock und Travemünde werden aber weiterhin normal befahren.

Norwegen

Die norwegischen Grenzen sind weiterhin bis mindestens 20. August für Reisende ohne triftigen Einreisegrund geschlossen. Lediglich für dänische Staatsbürger wird die Grenze ab dem 15. Juni geöffnet. Bis zum 20. Juli wird die Situation von der Regierung neu bewertet, um zu entscheiden, ob die Grenze für weitere europäische Staaten geöffnet wird.

Finnland

In Finnland wurde das Einreiseverbot für die meisten europäischen Staaten weiterhin verlängert. Diese gilt bis mindestens 14. Juli. Aktuell können lediglich Bürger aus Norwegen, Dänemark, Estland, Lithauen, Lettland und Island nach Finnland einreisen.

Großbritannien

Trotz nicht EU-Mitgliedschaft hebt auch Großbritannien das Einreiseverbot für europäische Touristen am 15. Juni auf. Allerdings gilt zu beachten, dass es ab dem 08. Juni eine zweiwöchige Quarantänepflicht gibt. An der Grenze werden alle Kontaktdaten aufgenommen. Wer sich nicht daran hält, muss mit hohen Bußgeldern rechnen. Ausgenommen sind einige Berufsgruppen, wie zum Beispiel medizinisches Personal, Erntehelfer und Lastwagenfahrer.

Irland

Einreisende nach Irland müssen sich ebenfalls, wie in Großbritannien, einer Quarantäne von 14 Tagen unterziehen. Sonstige Beschränkungen gibt es allerdings nicht. Es wird vermutet, dass die Quarantänepflicht bis mindestens zum September gelten wird.

Portugal

In Portugal herrschen aktuell keine bestimmten Beschränkungen für deutsche Touristen. Ausgenommen sind allerdings Madeira und die Azoren, denn dort ist eine Hotelquarantäne von insgesamt 14 Tagen vorgeschrieben. Schritt für Schritt, öffnet sich Portugal dem Tourismus. Bis Mittel Juli sollen die meisten Hotels dann wieder geöffnet sein.

Kroatien

Die Einreise nach Kroatien ist für deutsche Staatsbürger wieder möglich. Vorher musste man einen triftigen Grund zur Einreise vorweisen. Auch für weitere europäische Staaten, darunter Österreich, ist die Einreise wieder möglich. An der Grenze werden Kontaktdaten und Infos zum Aufenthaltsort zwecks Rückverfolgbarkeit aufgenommen.

Tschechien

Bürgern aus Deutschland, Österreich und Ungarn ist es wieder erlaubt nach Tschechien zu reisen. Für alle weiteren Staaten bleiben die Grenzen vorerst geschlossen.

Polen

Bis zum 12. Juni bleiben Polens Grenzen noch geschlossen. Menschen mit Daueraufenthaltsgenehmigung, Diplomaten und Lastwagenfahrer können die Grenze zu Polen passieren. Hotels, Restaurants, Cafés sowie Einkaufszentren sind bereits geöffnet.

Slowakei

Die Grenze ist für Bürger aus 16 EU-Staaten geöffnet – darunter auch Deutschland.

Ungarn

Ungarn hat bereits die Grenzen für Deutschland wieder geöffnet. Auch die Quarantänepflicht gilt nicht mehr.

Bulgarien

Die Sommersaison soll ab dem 01. Juli in Bulgarien starten. Einheimische können bereits Urlaub im eigenen Land machen.
Bei der Einreise ist eine Temperaturmessung verpflichtend. Die Quarantänepflicht wurde bereits aufgehoben.

Türkei

Die Reisewarnung für die Türkei gilt weiterhin. Noch ist nicht klar wann diese aufgehoben wird. Dennoch hofft das Land, dass die Grenzen schnellstmöglich für Touristen geöffnet werden. Deshalb bereiten sich bereits Flughäfen, Hotels und Strände auf die Touristen vor.

Zypern

Ab 20. Juni können Reisende aus insgesamt 19 europäischen Staaten wieder nach Zypern fliegen. Eine Quarantänepflicht gilt auch nicht mehr. Reisende aus Deutschland müssen sich bei der Einreise keinem Corona-Test unterziehen.

Interaktive Länderkarte zu aktuellen Reisebestimmungen

In dieser interaktiven Karte findet ihr aktuelle Reisebestimmungen innerhalb Deutschlands (bezogen auf touristische Busreisen) und der einzelnen Nachbarländer von Deutschland. Diese Karte wird laufend von uns aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.