Transferlogistik für den großen Tag

Unabhängig davon, wo eine Hochzeit stattfindet – einer der Knackpunkte bei der Planung ist die Logistik. Ob Anreise zur Trauung oder Transfer der Hochzeitsgesellschaft zwischen den einzelnen Locations. Wohl jedes Brautpaar denkt zumindest einmal darüber nach, ob und wie sie selbst und ihre Gäste von A nach B kommen:

Fahren Braut und Bräutigam mit der Limousine vor oder mit einem schicken Oldtimer? Reisen die Gäste nun aus ganz Deutschland an oder aus der Nähe des Trauortes? Übernachten sie vor Ort oder reisen sie nach der Feier wieder ab? Die Beförderung ist eine der großen Fragen, die sich viele Brautpaare in der Planungsphase stellen. Und da es für diesen schönen Anlass bereits genug Punkte gibt, an die es zu denken gilt, ist es naheliegend diesen Bereich einem Profi zu überlassen und den gesamten Service aus einer Hand zu erhalten.

Wie bringe ich meine Gäste von A nach B?

Um sich hier einmal eine Vorstellung über den Ablauf zu machen haben wir hier eine von vielen möglichen Lösungen für euch:
Stellt euch eine Hochzeit mit 80 Gästen vor. Die standesamtliche Trauung findet mit ca. 35 Personen im Familienkreise statt. Freunde und Bekannte sind zur anschließenden gemütlichen Feier im Grünen geladen.

Der Tag vor der Hochzeit

Einige Gäste von außerhalb reisen an diesem Tag bereits an. Hierfür wird ein weißer Hochzeitsbus gemietet, welcher die Gäste aus den verschiedenen Orten einsammelt und auch ausreichend Platz für das Gepäck bietet. Weil es ein heißer Sommertag ist, stehen an Board auch gekühlte Getränke bereit. Der Bus wird auf Wunsch sogar eigens mit einem Hochzeitsbranding versehen. Der Bus fährt die entsprechenden Orte, unabhängig von der Entfernung, nacheinander zu vorab definierten Zeiten ab und befördert die Gäste direkt zu ihren Unterkünften.

Tag der Hochzeit

Um den Gästen die leidige Parkplatzsuche vor dem Standesamt zu ersparen und damit sichergestellt ist, dass alle rechtzeitig vor Ort sein können, holt der Hochzeitsbus die zur Trauung geladenen Gäste von ihren jeweiligen Aufenthaltsorten ab und setzt sie direkt am Standesamt ab. Das Brautpaar fährt in einem klassischen VW T1 Oldtimer vor. Dessen Fahrer hat noch am Vormittag den Blumenschmuck beim Floristen abgeholt.

Im Anschluss an die wunderschöne Trauung werden das Brautpaar im Oldtimer und die Gäste im Hochzeitsbus zur Location gebracht. Für kleinere Kinder ist der Bus auch mit Sitzerhöhungen versehen. Parallel dazu werden mit einem zweiten Bus die Hochzeitsgäste, die nicht selbst anreisen, von einem Sammelpunkt aus abgeholt und ebenfalls zur Location gebracht.
Am Abend sorgen zwei Shuttlebusse dafür, dass die Gäste nach und nach wieder zu Ihren Unterkünften transportiert werden.

Tag nach der Hochzeit

Das Brautpaar hat einige Gäste zum After-Wedding-Brunch geladen und lässt diese von zwei Shuttlebussen abholen und befördern. Anschließend steht wieder der Hochzeitsbus für die Rückreise der Gäste zur Verfügung.
Der Planungsaufwand bleibt für euch mit Hanse Mondial immer klein, weil wir das für euch übernehmen.
Wann, wo, wie und welches Fahrzeug inkl. Fahrer zur Verfügung steht planen wir für euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.